Hinweis

Please enter your Disqus subdomain in order to use the 'Disqus Comments (for Joomla)' plugin. If you don't have a Disqus account, register for one here

SWC Sommercamp

Der Schwarz-Weiß-Club veranstaltet in den Sommerferien ein einwöchiges Trainingscamp für Tanzinteressierte. Im Angebot stehen Workshops der Sparten Ballett, Stretching, JazzDance, Commercial, HipHop, Freestyle, BerakDance, BallRoom (Standard/Latein), Contemporary, UrbanDance, BodyWorkout, House, Pilates, DiscoFox und Turniertraining. Termin: 24. bis 28. August 2020. Kids und Jugend 10-16 Uhr. Erwachsene 18-21 Uhr. Aufgrund der Corona-Sportstättenverordnung ist die Teilnehmerzahl entsprechend begrenzt.

Anmeldungen telefonisch unter 0711-375001 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Preisliste:

 


Programm für Kinder (6-11 Jahre):


Programm für Jugendliche (12-16 Jahre):


Programm für Erwachsene (ab 16 Jahren):

 

Drucken E-Mail

Contemporary im Tanzsportzentrum

Zeitgenössischer Tanz oder auch Contemporary zeichnet sich durch eine Vielfalt an unterschiedlichsten Bewegungsmöglichkeiten aus. Jeder Mensch verfügt über ein unbeschreiblich großes tänzerisches sowie künstlerisches Potential. Dies wird entdeckt und mit viel Freunde an Bewegung und Ausdruck gefördert.

Im umgangssprachlichen Kontext ist jedoch zumeist eine Tanzfusion auf Basis des klassischen Balletts und des Modernen Tanzes oder Modern Dance gemeint, welche häufig Elemente aus afroamerikanischen Tanzformen oder HipHop enthält. Interessierte sind herzlich gern zu einer Schnupperstunde eingeladen: Dienstags bei Melanie (außer in den Ferien) von 19:00 - 20:00 Uhr im SWC-Tanzsportzentrum.

Anmeldungen unter Telefon 0711- 375001 oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Foto (Seeker) SWC-Trainerin Melanie Burkhardt

 

Drucken E-Mail

Leitfaden: Verhalten im SWC in Zeiten von Corona

Leitfaden – Tanzsporthygiene im SWC – Neustart Trainingsbetrieb 02 JUN 2020

 

Für Mitglieder des Schwarz-Weiß-Clubs Esslingen e.V.

 

Ziel: Absolute Vermeidung von Corona-Neuinfektionen im SWC-Tanzsportzentrum

 

1.0 Ankündigung Tanzunterricht

Alle im Tanzplan dokumentierten Unterrichtseinheiten werden vorab zwecks Beteiligung über den SWC-Newsletter ausgeschrieben, sofern ein Trainer für den Tanzunterricht zur Verfügung steht. Interessenten melden sich dann per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und bewerben sich für den gewünschten Tanzunterricht.

Zu Beginn der Neustart-Phase ist die Teilnehmerzahl und die Zusammensetzung der Tanzpaare streng limitiert: Bei stationären Tänzen (Latein mit Rumba, Cha Cha Cha und Jive sowie HipHop, Breakin, Ballett u. Ä.) dürfen im Saal 1+2 maximal 10 Personen aufs Parkett.

Bei bewegenden Tänzen (Standard) sind maximal 6 Personen im Saal 1+2 zulässig. Auch möglich: 4 in häuslicher Gemeinschaft lebende Paare (Paar-Tanz), ein Solist und der Trainer.

Für jede Unterrichtseinheit ist anfangs eine Ausschreibung notwendig, um eine sichere Planung des Tanzunterrichts zu gewährleisten.

In häuslicher Gemeinschaft lebende Paare dürfen gemeinsam tanzen. Geschwister selbstverständlich auch. Alle anderen müssen getrennt tanzen und zum Partner einen Mindestabstand von 1,5 m einhalten.

Trainees bzw. Teilnehmer werden auf Basis des E-Mail-Eingangs für die gewünschte Unterrichtseinheit zugelassen bzw. eingeladen. Sollten mehr Anmeldungen als zulässig eingehen, dann werden die Teilnehmer in der folgenden Woche zum gleichen Zeitpunkt zugelassen.

 

2.0 Eintreffen im Tanzsportzentrum

Eingeladene Trainees sammeln sich vor dem Eingang unter Einhaltung des Mindestabstandes von min. 1,5 m. Die markierten Zonen im Eingangsbereich sind einzuhalten. Jeder Teilnehmer muss eine Mund- und Nasenbedeckung tragen. Ausgenommen sind Kinder bis 6 Jahre und in häuslicher Gemeinschaft lebende Paare während des Tanzunterrichts. Nur gesunde Personen sind zum Tanzen zugelassen. Die Gruppe von max. 9 Personen wird vom Trainer bzw. von der Trainerin abgeholt und zur Garderobe geführt. Handdesinfektion im Eingangsbereich ist obligatorisch. Bei 9 Personen geht der Wartebereich bis hinab zur Treppe. Wiederum ist der Abstand von min. 1,5 m einzuhalten.

Es gilt: In die Garderobe einzeln eintreten. In häuslicher Gemeinschaft lebende Paare dürfen die Garderobe gemeinsam nutzen. Sobald ein Teilnehmer die Schuhe gewechselt und die Garderobe verlassen hat, kommt der nächste an die Reihe. Die Kleidung sollte nicht gewechselt werden. Jeder Sportler kommt quasi in Tanzkleidung und geht in dieser auch wieder nach Hause.

 

2.1 Transfer zum Tanzsaal

Nach der Garderobe begeben sich alle in den entsprechenden Tanzsaal, ebenfalls unter strikter Beibehaltung der Abstandsregel (1,5 m) sowie mit Mund- und Nasenbedeckung. 

 

2.2 Im Tanzsaal

Tanzunterricht ist nur paarweise für in häuslicher Gemeinschaft lebende Personen möglich. Abstände zwischen Paaren und Singles min. 1,5 m. Orientierung ggf. an Bodenmarkierungen. Bei stationären Tänzen sind ca. 10 qm pro Person vorgesehen. Bei bewegenden Tänzen 40 qm. Der gemeinsame Tanzunterricht wird um 15 Min. gekürzt. Hierdurch wird der Transit zur Garderobe bzw. zum Ausgang entzerrt. Im Saal 1+2 sind die Fenster an der West-Fassade auf Lüftung zu stellen. Während der 15-minütigen Wechselpause sollen alle Fenster zum Lüften geöffnet werden.

Jeder Teilnehmer muss sich registrieren. Das ist für uns eigentlich kein Problem, da Anwesenheitslisten als Unterrichtsnachweis schon immer eingesetzt werden. Wer sich nicht registriert, muss mit Konsequenzen rechnen. Der Nachweis zur Rückverfolgbarkeit einer eventuellen Infektionskette muss stets gewährleistet sein. Bei Kindern ist die Trainerin für die Anwesenheitsdokumentation zuständig. In häuslicher Gemeinschaft lebende Paare dürfen gemeinsam mit Körperkontakt tanzen. Maskenpflicht ist für diese Paare nur während des Unterrichts aufgehoben.

Für alle, die frei trainieren, gilt ebenfalls strikte Dokumentationspflicht. Hierzu liegen Anwesenheitslisten in den Sälen aus. Beim freien Training dürfen in häuslicher Gemeinschaft lebende Paare mit Kontakt und tanzen.  

 

2.3 Nach dem Tanzunterricht

15 Min vor dem regulären Ende des Tanzunterrichts begeben sich die Teilnehmer nacheinander zur Garderobe. In häuslicher Gemeinschaft lebende Paare auch gerne gemeinsam, um den Ablauf zu beschleunigen. Beim Verlassen der Garderobe soll der Heimweg sofort nach einer abschließenden Handdesinfektion angetreten werden. Das Treppenhaus ist ohne Gegenverkehr zu passieren. Die nachfolgende Tanzgruppe muss im Hof warten, bis der letzte Breitensportler das Haus verlassen hat.

 

3.0 Parallelunterricht
 
Hier sprechen sich die Trainer ab, wer die im Hof wartenden Teilnehmer abholt und zur Garderobe leitet. Wichtig ist auch hier: Alles geht der Reihe nach und mit Abstand von min. 1,5 m. Die Mund- und Nasenbedeckung wird stets vor dem Eintreffen im Hof angelegt.

 

4.0 Hygiene

Mund- und Nasenbedeckung ist vor dem Eintreffen im Hof unseres Tanzsportzentrums zwingend anzulegen. Beim Eintreten sind die Hände sorgfältig zu desinfizieren. Bereitgestellte Spender funktionieren kontaktlos. Unsere Toiletten werden täglich gereinigt, sämtliche Türklinken ebenfalls. Bitte haltet alles sauber!

4.1 Toiletten

Die Handwaschbecken in den Toiletten sind stets sauber zu halten. Hände jeweils gründlich reinigen. Auch intensiv zwischen den Fingern. Der Waschvorgang sollte min. 30 sec dauern. Anschließend mit dem Händetrockner gut trocknen. Abschließend vor der WC-Tür Hände mit den Innenflächen unter den Desinfektionsmittelspender halten und warten bis die eingestellte Dosis ankommt. Dann erst Hände aus dem Sensorbereich ziehen und das Desinfektionsmittel gründlich einmassieren.

4.2  Desinfektionsmittel

Zur Absicherung der Verfügbarkeit von Desinfektionslösungen steht stets eine Vorratsflasche auf der Küchentheke bereit. Sobald festgestellt wird, dass einer der Spender leer ist, muss sofort nachgefüllt werden. Und zwar von der Person, die den Mangel festgestellt hat.  

Hierbei ist zu beachten, dass Vorratsbehälter des Handdesinfektionsspenders nur bis zur Hälfte aufgefüllt werden darf. Kinder dürfen die Spender nur im Beisein des Trainers bedienen.

 

5.0 Begleitung von Kindern

Eltern begleiten Ihre Schützlinge lediglich bis zum Club-Eingang. Nach der Übergabe zur Trainerin dürfen sich die Eltern in einer Wartezone im Hof aufhalten. Bereitgestellte Stühle sind auf den erforderlichen Abstand zu stellen und nach Gebrauch zu desinfizieren. Kinder ab 7 Jahre, sowie alle anderen Personen  müssen eine Mund- und Nasenbedeckung tragen.  

 

6.0 Eingangstür

Die Eingangstür bleibt grundsätzlich geschlossen. Zum Einlasszeitpunkt öffnet der Trainer die Tür, bis alle angemeldeten Sportler im Haus sind. Anschließend fällt die Tür ins Schloss und bleibt bis zur folgenden Unterrichtsstunde geschlossen. Wer nicht rechtzeitig erscheint, muss sich wieder für eine Folgeveranstaltung neu einschreiben bzw. anmelden.

Turniertänzer haben zum freien Training stets Zutritt per Chip, müssen sich jedoch an den Ein- und Auslasszeiten der Breitensportler orientieren und zwischendurch einchecken. Erst wenn sich Turnier- und Breitensportler nicht sehen bzw. nicht begegnen, dann läuft alles ordentlich ab.

Beim freien Standard-Training muss die Kapazität der Tanzfläche unbedingt berücksichtigt werden. Für den Saal 0 sowie für Saal 1+2 gilt max. 5 Personen.

Das Gruppentraining für Turniertänzer läuft analog zum Training der Breitensportler ab.

 

Einlass bekommt nur, wer nicht

  • mit einer in den letzten 14 Tagen positiv getesteten Person in Kontakt war
  • Krank ist bzw. keine erhöhte Körpertemperatur hat
  • COVID-19-Symptome hat

 

Uli Seeker, 1. Vorsitzender 30 Mai 2020, Index 1

Drucken E-Mail

Schwarz-Weiß-Club Social Web

Schwarz-Weiß-Club Social Events