An den bisher heißesten Tagen des Jahres traf sich in Köln die Spitze des europäischen Equality Tanzsports zur 17. Offenen Deutschen Meisterschaften der Frauen- und Männerpaare in den Standard- und Lateintänzen.

Der Schwarz-Weiß-Club Esslingen war mit 2 Frauen- und 2 Männerpaaren vertreten. 

Den Auftakt machten am Freitag Michael Kraus / Lars Thybo Nørgaard und Jörg Faulhammer / Stefani M. Pfeifer in Standard bei den Senioren. Nach der sogenannten Sichtungsrunde, bei der alle Paare in die entsprechenden Leistungsklassen von D bis A eingeteilt werden, durften beide Paare in der B-Klasse starten. Hierbei ertanzten sich Faulhammer / Pfeifer ihre erste Medaille bei diesem Turnier und landeten auf Platz 3. Souverän gewonnen wurde die B-Klasse von Kraus / Nørgaard, die damit in die höchste Klasse aufsteigen und dort das nächste Turnier mittanzen durften. Dort gab es auch noch einmal einen Treppchenplatz, nämlich Bronze. Besonders gefreut haben dürften sie sich aber über die zahlreichen Bestnoten für ihren Wiener Walzer.

Am Nachmittag folgte die Sichtungsrunde der Hauptgruppe der Frauen Standard. Lena Schäfer / Petra Steinberger, für die es die erste Deutsche Meisterschaft war, starteten in der C-Klasse und freuten sich über die Bronzemedaille.

Die mitgereisten Fans, unter ihnen Landes- und Clubtrainer des SWC Joachim Krause, hatten die Paare den ganzen Tag kräftig angefeuert und so noch einmal für den letzten Energieschub gesorgt.

Am Samstag stiegen die Temperaturen sowohl außerhalb, als auch innerhalb der Halle noch einmal deutlich an. Bei 36 Grad im Schatten bestand die Turnierleitung auf regelmäßigen Trinkpausen, die von den Paaren dankbar angenommen wurden. 

Die beiden Männerpaare, die gestern bei den Senioren gestartet waren, starteten heute in der Hauptgruppe Standard. Auch hier gab es zuerst die Sichtungsrunde. In einem sehr starken Feld, in dem u.a. die amtierenden Europameister antraten, qualifizierten sich Faulhammer / Pfeifer für die D-Klasse, die sie mit allen gewonnenen Tänzen für sich entscheiden konnten und somit für die erste Goldmedaille des Tages für den Schwarz-Weiß-Club sorgten. Durch den Sieg durften sie in der C-Klasse mittanzen, in der sie sich den Silberrang ertanzten.

Kraus / Nørgaard qualifizierten sich zurecht sofort für die B-Klasse. Ihre Stärke ist der, für das Equality-Tanzen prägende, Führungswechsel, in dem mal der eine, mal der andere Partner führt. Kraus / Nørgaard gelingt dieser innerhalb eines Tanzes auch in ausgesprochen herausfordernden Figuren. Am Ende wurde dies mit einem 3. Platz und somit ihrer 3. Medaille in diesem Turnier belohnt.

Am Nachmittag, bei mittlerweile fast unerträglichen Temperaturen, starteten Faulhammer / Pfeifer in der Latein-Disziplin der Senioren. Leider waren hier nur wenige Paare am Start, was der Stimmung und der Qualität aber nicht schadete. Hier ging die Silbermedaille der C-Klasse nach Esslingen.

Bei der Latein Hauptgruppe der Frauen war, ebenso wie bei Standard der Frauen am Vortag, ein großes Feld am Start, das schon fast wieder an die Größe vor der Corona-Zwangspause herankam.

Nach der Sichtungsrunde stand fest, dass Andrea Gall-Stahl / Mareike Stahl und Lena Schäfer / Petra Steinberger in der C-Klasse antreten würden. Nach der Vorrunde war die Freude der mitgereisten Fans groß, dass auch beide Paare ins Finale gekommen waren. In diesem erreichten Gall-Stahl / Stahl den 5. Platz.

Schäfer / Steinberger konnten alle Tänze und damit das Turnier der C-Klasse für sich entscheiden und sorgten so für das dritte Esslinger Gold an diesem Wochenende.

Im Anschluss durften Schäfer / Steinberger in der B-Klasse Latein starten und das erste Mal eine Samba auf einem Turnier tanzen. Dank der stürmischen Anfeuerungsrufe der SWC-Fans schafften sie es in der B-Klasse sogar auf Platz 4.

Damit sicherten sich Schäfer / Steinberger in der Gesamtwertung der Kombination Hauptgruppe der Damen den 6. Rang.

Faulhammer / Pfeifer erreichten in der Kombinationswertung bei den Senioren der Herren sogar den 3. Platz und sorgten damit für die 10. Und letzte Medaille für Esslingen bei dieser Deutschen Meisterschaft.

Damit war der Schwarz-Weiß-Club Esslingen e.V. der erfolgreichste Club bei diesem Turnier.

Informationen, Anmeldungen und Anfragen  per Telefon unter 0711-375001, per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!