Hinweis

Please enter your Disqus subdomain in order to use the 'Disqus Comments (for Joomla)' plugin. If you don't have a Disqus account, register for one here

„Sugarfree“ tanzten sich auf den 1. Platz

Am 09. April 2016 fand in Rechberghausen das 4. Dance Festival statt. Insgesamt waren in vier verschiedenen Kategorien ausgeschrieben: Kindertanz, Moderner Tanz, Hip Hop (ab 13 Jahren) und Folklore.  35 Tanzgruppen waren dabei. Der Haug-Erkinger-Festsaal war schon Wochen vor dem Festival restlos ausverkauft. Auch zwei Gruppen vom Schwarz-Weiss-Club Esslingen e.V. traten an den Start: „Sugarfree“ in der Kategorie Kindertanz und „Work in Progress“ in der Kategorie Hip Hop. Die Gruppen hatten ca. 10 Wochen Zeit, um  sich auf Ihren ersten Wettbewerb vorzubereiten, was für einige Mitglieder, die noch nicht so lange dabei sind, ein kurzer Zeitraum war. „Sugarfree“ war gleich die erste Gruppe die um 18 Uhr auf die Bühne musste. Das war ein besonderer Moment für die elf 7- bis 11-Jährigen, weil für viele war es das erste Mal, auf einer Bühne vor Publikum zu tanzen. Sie lieferten souverän ab und erhielten jede Menge Applaus. Insgesamt waren in dieser Kategorie acht Gruppen über  vertreten. Als sechste Gruppe im Programm mussten dann „Work in Progress“ auf die Bühne. Die acht Mitglieder hatten aber schwierigere Aufgabe zu meistern, denn in dieser Kategorie waren Gruppen vertreten,  deren  Mitglieder weitaus älter waren und erfahrener waren.  Dementsprechend war natürlich auch die Erwartungshaltung von ihren Trainern Thomas Stark und Leonie Werz. Es sollte einfach mal ein Einstieg in die Wettbewerbsschiene sein und es sollten neue Erfahrungen gesammelt werden. Sie begannen dann mit Ihrer Show, die nach ca. einer Minute von einem Systemausfall in der Soundanlage unterbrochen wurde. Sie mussten also nochmals neu starten und haben das auch souverän gemeistert. Insgesamt waren in dieser Kategorie zehn Gruppen, über den ganzen Abend verteilt, angetreten. Gegen 22 Uhr war es dann soweit: die Auswertung der Fachjury war beendet und die Siegerehrung konnte beginnen. Die Moderatorin begann damit,  in allen Kategorien die Drittplatzierten auf die Bühne zu holen.  „Work in Progress“ konnte es kaum glauben!  Sie holten sich in der Kategorie Hip Hop den dritten Platz. „Nachdem dann auch die Zweitplatzierten auf der Bühne standen,  war klar: entweder haben „Sugarfree“ in Ihrer Kategorie gewonnen oder keinen der ersten drei Plätze ergattern können“, erzählt Thomas Stark, „und es war unglaublich! Tatsächlich hat „Sugarfree“ die Kategorie Kindertanz gewonnen. Ein hervorragendes Ergebnis und ein gelungener Abschluss des Abends.“ Wer die Tänze der Kinder und Jugendlichen  sehen möchte, hat dazu Gelegenheit: Am Sonntag den 8. Mai ab 15 Uhr tanzen alle Kinder- und Jugendgruppen im Tanzsportclub für ihre Eltern und präsentieren ihren Leistungsstand.

 

 

Drucken