Hinweis

Please enter your Disqus subdomain in order to use the 'Disqus Comments (for Joomla)' plugin. If you don't have a Disqus account, register for one here

Linedance im Schwarz-Weiß-Club

Sie tanzen gern, haben aber keine/n Tanzpartner/in? Der Linedance ist ein Tanzsport, bei dem einzeln in Reihen (Lines) getanzt wird. Nach aktueller Tanzmusik werden unterschiedliche Choreographien eingeübt und dabei Herz, Kreislauf und geistige Fitness trainiert. In unserem Anfängerkurs sind noch einige Plätze frei. Versuchen Sie es in einer kostenlosen Schnupperstunde!

Zeit: mittwochs, 20-21 Uhr

Ort: SWC Esslingen, Limburgstr. 6, Esslingen-Berkheim, kostenlose Parkplätze vorhanden

Gebühr: 88€ pro 8 Trainingseinheiten à 60 Min., für Vereinsmitglieder gebührenfrei

Anmeldungen unter Tel. 0711 - 375001 oder per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Foto (privat): LineDance Workshop im Schwarz-Weiß-Club

 

Drucken E-Mail

Halbfinalisten in Helsinki / Neue Kurse

Hoch in den Norden zog es Oliver Spieth & Stefanie Springer am 21. Oktober zum WDSF International Open Turnier in Helsinki. In einem tollen Turnier konnten sie sich im Halbfinale Platz 11/12 sichern. "Besonders beeindruckt hat uns die Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft in Finnland. Ein riesiger Dank gilt auch unserem Trainer Peter Müller der mitgereist, ist um uns vor Ort zu unterstützen und sich ein aktuelles Bild der Leistung im internationalen Feld zu machen." so das Paar.

Oliver Spieth leitet ab 08 JAN 2019 zwei neue Tanzkurse: Standard und Latein über 8 Abende für Anfänger ohne Vorkenntnisse sowie einen DiscoFox-Kurs für Anfänger und Wieder-Einsteiger über 5 Abende.

Infos und Anfragen unter Telefon 0711- 375001 oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Foto (privat): Stefanie Springer und Oliver Spieth mit Peter Müller in Helsinki

 

Drucken E-Mail

Gelungene Turnierpremiere im Taunus: Pokale und Medaillen für Esslinger Paare

Bereits am 29. September 2018 gingen zwei Esslinger Equality-Paare beim 1. Taunus Dance Cup des TSC Fischbach im Rahmen der Taunus-Tanz-Tage (Ta-Ta-Tas) an den Start. Nachdem das Turnier aufgrund zunächst geringer Meldezahlen beinahe abgesagt worden wäre, fanden sich doch noch genügend Tänzer und Tänzerinnen, die für ein stimmungsgeladenes Turnier mit sportlichen Höhepunkten sorgten.

Trotz fehlender Erfahrung des TSC Fischbach mit Equality-Turnieren verlief die Umsetzung nach wenigen Anlaufschwierigkeiten sehr gut, so dass wir auf einen 2. Taunus Dance Cup in der sehr geeigneten Kelkheimer Stadthalle hoffen dürfen.

Petra Steinberger und Lena Schäfer erreichten den 1. Platz in der C-Klasse Standard und ebenfalls den 1. Platz in der C-Klasse Latein.

Jörg Faulhammer und Tobias Fritsch erreichten den 3. Platz in der C-Klasse Standard und den 1. Platz in der D-Klasse Latein.

Besonders freuen durften sich unsere Paare über einen kleinen Fan-Club aus Esslingen: Victoria Rappoport und Michael Steinwascher, S-Klasse-Paar des Schwarz-Weiß-Clubs Esslingen, waren angereist um die Paare kräftig mit Applaus zu unterstützen.

 

Foto (privat): Die Esslinger Equality Turnierpaare beim Taunus Dance Cup

 

Drucken E-Mail

Kindertanzgruppe mit Melanie Burkhardt

Melanie Burkhardt ist ausgebildete Tanzpädagogin im Schwarz-Weiß-Club. Sie unterrichtet Kinder ab 4 Jahre jeweils donnerstags 17 – 18 Uhr im Tanzsportzentrum des Schwarz-Weiß-Clubs, Limburgstraße 6 in Esslingen-Berkheim.

Die Kinder erlernen einfache tänzerische Bewegungen sowie einfache Ballettelemente im Gruppenunterricht. Der Tanzunterricht vermittelt den Schülern eine gute Körperhaltung und ist Grundlage bzw. ideale Voraussetzung für weitere tänzerische Äktivitäten im Schwarz-Weiß-Club. Die Kinderballettgruppe bietet noch freie Plätze. Anmeldungen unter Telefon 0711- 375001 oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Foto (privat): Kindertanzgruppe mit Melanie Burkhardt

 

Drucken E-Mail

Willkommen im Club! - Neue Trainerin im HipHop

Die neue Trainerin für die SWC-HipHop-Jugend und für die Erwachsenen in der DanceFit-Gruppe heißt Felicia Morgante. Sie folgt auf Jasmin, die jetzt in der Schweiz arbeitet. Felicia choreografiert zusammen mit Thomas Stark die neue Tanz-Show, die u.a. am 2. Advent im Tanzsportzentrum präsentiert wird.

Felicia unterrichtet montags ab 17h00 im Tanzsportzentrum des Schwarz-Weiß-Clubs aktuelle HipHop Moves mit unterschiedlichen Formationen. Von 20h00 – 21h00 ist im Saal S (EG) DanceFit mit den Hugos angesagt: Fit bleiben durch Tanzen in Linienformation. Mit und ohne Tanzpartner. Warm-Up, kurze Choreos und zum Finale BBP-Training.

In beiden Bereichen gibt es noch freie Plätze.

Infos unter Telefon 0711-375001, per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Foto (privat): Felicia mitten in einer HipHop-Formation

 

Drucken E-Mail

Helge Lamnek und Sandra Höckel sind Landesmeister der Senioren 1A

Eines der wohl markantesten Ziele in der tänzerischen Laufbahn eines Turnierpaares ist der Aufstieg in die Sonderklasse, der höchsten Leistungsklasse im Amateursport des Deutschen Tanzsportverbandes. 

Bei den Landesmeisterschaften der Standard Tänze Baden Würtemberg in Karlsruhe am 29 September war es dann soweit. Nach fünf finalen Tänzen gingen die beiden als Sieger des Gesamtturniers hervor.  Helge Lamnek und Sandra Höckel sicherten sich damit nicht nur den diesjährigen Landesmeistertitel, sondern stiegen auch in die höchste im Tanzsport erreichbare Leistungsklasse, die S-Klasse, auf. Damit können die beiden jetzt international für Deutschland antreten. 

25 Mal waren sie seit Beginn ihrer sportlichen Karriere am Start, schafften 22 Mal den Einzug in die Endrunde und belegten dort 15 Mal einen der Plätze eins bis drei. Auf ihrem Weg konnten sie sich auch den Landesmeisterschaftstitel der Senioren 1 B-Klasse im Jahre 2016 sichern. 

Helge und Sandra bedanken sich für die tolle Unterstützung bei allen mitgereisten Schlachtenbummlern und natürlich bei ihrem Trainer Joachim Krause.

Foto (privat): Sandra und Helge

 

Drucken E-Mail

Thilo & Svenja - Aufstieg in die Latein S-Klasse

Es lohnt sich gemeinsam durchzuhalten! Ständige Höhen und Tiefen begleiteten die Tanzkarriere von Svenja Riepen und Thilo Nast seit dem 28. Oktober 2007 als sie ihr erstes Turnier in der Anfängerklasse bestritten.

Vor zwei Jahren trafen die beiden dann eine wegweisende Entscheidung. Nach sechsjähriger Vereinszugehörigkeit beim Casino Club Cannstatt wechselten die beiden zum Scharz-Weiß-Club Esslingen und ersetzten ihr komplettes Trainerteam. In Tübingen, Pforzheim und Remseck fand seitdem das wochenbestimmende Programm statt. Nach dieser kompletten Neuausrichtung ging es nicht gleich bergauf. Doch etwas viel wichtigeres stellte sich mit der Zeit ein, Kontinuität! Stetig ging die Entwicklung voran und auch die Ergebnisse wiesen immer mehr Konstanz auf.

Da das Turniertanzen auch als Showtanzen bezeichnet werden kann war auch die Suche nach dem perfekten Outfit ein längerer Prozess. Begonnen in Poppenweiler über Berlin und eine Schneiderin in Rheinland-Pfalz wurde das perfekte Outfit schließlich in Karlsruhe hergestellt.

Die Weichen waren gestellt, eine intensive Vorbereitung absolviert und ein Ziel klar formuliert – Aufstieg in die höchste Tanzsportklasse bei den Baden-Württembergischen Landesmeisterschaften. Dazu ist es notwendig, einen Podiumsplatz zu erreichen.

Vergangenen Samstag, 15. September 2018, war es dann soweit. Ab 16.30 Uhr begann in der Seeguthalle in Weissach im Tal die Landesmeisterschaft der Hauptgruppe A-Latein. 34 Paare gingen an den Start. Die Vorrunde war noch geprägt von großer Nervosität und Anspannung. Drei Vorrunden mit jeweils fünf Tänzen galt es zu überstehen um sich für das Finale mit sechs Paaren zu qualifizieren. Gegen 18.30 Uhr war es dann amtlich. Mit knappen Vorsprung qualifizierten sich Svenja Riepen und Thilo Nast als bestes Paar für das Finale.

Eingebettet in den jährlich stattfindenden Tälesball wurde das Finale der Landesmeisterschaft am späteren Abend begleitet von einer Liveband ausgetragen. Nun wurde es spannend! Hat sich die ganze Mühe und jahrelange Vorbereitung gelohnt? Würde man das Ziel erreichen?
Die Wertung nach dem ersten Tanz ließ erahnen, dass es ein enger Kampf über alle fünf Tänze werden würde. Nach dem dritten Tanz, der Rumba, kristallisierte sich ein Zweikampf um den ersten Platz sowie für Riepen/Nast und ein Pforzheimer Paar um den dritten Platz heraus.
Die Musik nach dem letzten Jive verklang und die Spannung stieg ins unermessliche. Niemand wusste wer hat gewonnen und würde es für Riepen/Nast für das angestrebte Podium reichen.

Nach bangen zehn Minuten gab es dann kein Halten mehr als das Ergebnis verkündet wurde und Svenja Riepen und Thilo Nast es tatsächlich geschafft hatten und mit dem dritten Platz den Aufstieg in die Hauptgurppe S-Latein war gemacht hatten.

Foto (privat): Svenja Riepen und Thilo Nast

 

Drucken E-Mail

Schwarz-Weiß-Club Social Web