Hinweis

Please enter your Disqus subdomain in order to use the 'Disqus Comments (for Joomla)' plugin. If you don't have a Disqus account, register for one here

Neue Kurse mit Melanie Burkhardt

Melanie Burkhardt ist zurück von ihrer Schiffstour über die Meere dieser Welt und freut sich, nun wieder dienstags im Schwarz-Weiß-Club unterrichten zu dürfen.

Kreativer Kindertanz ist eine altersgerechte und spielerische Methode des Tanztrainings für Kinder. Hier wird tänzerisch Kraft, Balance, Koordination und Feinmotorik trainiert. Darüber hinaus fördern Improvisationen und Bewegungsspiele die Kreativität des Kindes. Partnerbezogene Bewegungsabläufe bauen Berührungsängste ab und stärken Selbstvertrauen.
Kindertanz findet dienstags von 17:00-17:45 Uhr im Saal S des SWC statt. Danach folgt von 18:00-19:00 Ballett ab 14 Jahren: Klassisches Ballett nach Waganova. Anschließend von19:00-20:00 folgt eine Stunde Contemporary: Ausdruckstanz mit Elementen von Ballett, Jazz Dance, Modern Dance und Lyrical Dance. Zum Abschluss heißt es dienstags von 20:00-21:00: Bodyworkout. Ein effektives Training für den ganzen Körper, bei dem die Hauptmuskeln gezielt trainiert werden. Das abwechslungsreiche und gesundheitsorientierte Training mit und ohne Zusatzgeräte definiert die Muskeln und kräftigt den gesamten Körper. 

Anmeldungen unter Telefon 0711- 375001 oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Drucken E-Mail

Marie-Therése Behr und Oliver Spieth in Dubai

Am 3. Adventswochenende war das neue Esslinger Tanzpaar Marie-Therése Behr und Oliver Spieth auf der Fläche beim letzten Weltranglisten-Turnier des Jahres. Das Paar trainiert seit Sommer zusammen, und Dubai war das erste internationale Turnier für die beiden. Da im Tanzsport die Leistungsstufe nach dem Partner in der höheren Klasse zugeordnet wird, musste sich Marie-Therése der Herausforderung stellen, nach einem halben Jahr Training gleich in der zweithöchsten deutschen Amateurklasse zu starten und international gegen die Weltrangliste anzutreten. Umso mehr konnte sich das Paar über das erste Ergebnis freuen und im ersten International Open Turnier auf Anhieb fünf Paare der Weltrangliste hinter sich lassen. Auch am zweiten Tag lief es im Rising Star-Turnier (Weltrangliste ohne die Top 50 Paare) sehr erfreulich für das Paar - in diesem Turnier konnte es mit Platz 20 von 25 vier Paare unter anderem aus Russland und Italien schlagen. 

"Angesichts der kurzen Trainingszeit ist das ein toller Erfolg für uns und vor allem für Marie-Therése, die eine unglaubliche Leistung gezeigt hat nach nur sechs Monaten im  hochklassigen Training", so Oliver Spieth. "Unser Dank gilt unseren Trainern, vor allem Peter Müller, der mit uns in Dubai war, um uns zu unterstützen. Und es ist eine große Motivation für das weitere Training und die anstehenden Wettkämpfe.

Foto: Turnierpaar Spieth-Behr in Dubai

 

 

Drucken E-Mail

Großes Kino beim Tag der offenen Tür

Der Schwarz-Weiß-Club präsentierte sich vergangenen Sonntag mit einem schillernden Nachmittagsprogramm der Öffentlichkeit. Von Ballett über BreakDance zum HipHop, dann von Salsa über LineDance  und Showtanz zum Turniersport: Eine absolut kurzweilige Revue der SWC-Vereinsarbeit 2019. Chefchoreografin Viktoria Rappoport überzeugte das Publikum mit genialen Kombinationen der Tanzrichtungen Standard und Latein, sowohl im Bereich des  Turniertanzsports, als auch in ihrem angestammten Tanzsport LineDance.

Zahlreiche Treppchenplätze der Turniertanzsportler auf nationalem und internationelem Parkett wurden vom 1. Vorsitzenden Uli Seeker mit einer wahren Flut von Sektflaschen und Trainergutscheinen für Privatstunden honoriert. Die geehrten Tanzpaare revanchierten sich mit sensationellen Standard- und Latein-Tanzshows. Die Turniertänzer trainieren im Tanzsportzentrum des Schwarz-Weiß-Clubs beim Landestrainer Joachim Krause, jeweils freitags ab 17h00. Neueinsteiger sind jederzeit willkommen. 

Nach einer beeindruckenden Salsa-Vorstellung der Salsa-Gruppe vom Montag (19h30) unter der Leitung von Trainerin Elena war das Publikum gefordert im Rahmen eines pfiffigen Workshops selbst das Tanzbein zu schwingen. Die Resonanz war riesig und alle beteiligten hatten sichtlich Spaß beim Tanzen.

Die Ballett-Performance der „Großen“ aus der Freitagsgruppe unter der Leitung von Alexandra war sehr beeindruckend. Was die „Kleinen“ mit Electric Boogie vorgelegt hatten, vollendeten die „Großen“ klassisch in Perfektion (Bild).

Bild (Seeker): Ballettensemble beim Tag der offenen Tür

 

Drucken E-Mail

Laubengeiger-Bubeck beim Tag der offenen Tür

Das SWC-Turnierpaar Dirk Laubengeiger und Regine Bubeck werden am „Tag der offenen Tür“ am Sonntag, 10. November 2019, 15h00 – 17h30 für den Turniersieg in Besigheim geehrt. Traditionell fördert der Schwarz-Weiß-Club alle Turnierpaare mit „Treppchen-Erfolg“. Am Tag der offenen Tür präsentieren sich alle Sparten des Schwarz-Weiß-Clubs im Tanzsportzentrum Limburgstraße 6, ES-Berkheim, so auch der Turnier-Tanzsport. Turnierpaare, die einen ersten Platz in einem Tanzturnier erreichen, werden mit einem Gutschein für eine Clubtrainer-Privatstunde belohnt. Das Turnierpaar revanchiert sich mit einem Show-Tanz. Alle Gäste können dies hautnah miterleben. Der Breitensport präsentiert sich mit einem Salsa-Workshop. Ebenso die Sparten LineDance, HipHop, Ballett und BreakDance warten mit interessanten Tanz-Shows auf. Das Ganze bei Kaffee und Kuchen. Zum Tag der offenen Tür sind alle, die sich für Tanzsport interessieren, in das SWC-Tanzsportzentrum herzlich eingeladen. 

Dirk und Regine trainieren beim Landestrainer Joachim Krause. Der Tanzunterricht findet im Tanzsportzentrum des Schwarz-Weis-Clubs Limburgstraße 6 in Esslingen-Berkheim statt. Das Basic Training beginnt freitags um 17h00. Anfragen per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bzw. telefonisch unter 0711-375001.

Bild (Kiefer): Dirk und Regine im Turnier

 

Drucken E-Mail

Equality-Paar des Schwarz-Weiß-Clubs Esslingen e. V. erfolgreich in Köln

Der TSC Mondial hatte die Equality-Tanzpaare auf Sonntag, den 6. Oktober 2019 zum Traditionsturnier nach Köln aufgerufen. Ein Herrenpaar aus Esslingen ist diesem Ruf gefolgt; eines unserer Damenpaare war ebenfalls bereits gemeldet, musste jedoch leider gesundheitsbedingt absagen.

Tobias Fritsch und Jörg Faulhammer qualifizierten sich in Standard für die C-Klasse und erreichten dort mit dem 1. Platz in Langsamen Walzer, 1. Platz im Tango und dem 1. Platz in Quickstep souverän den 1. Platz; als Sieger der C-Klasse durften sie anschließend noch in der B-Klasse mittanzen, in der sie noch ein Paar überholen konnten und auf dem 4. Platz landeten. 

In den Latein-Tänzen wurden sie ebenfalls für die C-Klasse gesichtet, konnten jedoch nicht so recht überzeugen und landeten hier auf dem 3. Platz.

Der Schwarz-Weiß-Club gratuliert zu diesem Erfolg.

Foto: Jörg Faulhammer

Im Bild: Ludmilla Schipper / Andrea Wagner (TSK Sankt Augustin); Tobias Fritsch / Jörg Faulhammer (Schwarz-Weiß-Club Esslingen); Julia Schüning / Sandra Schüning (Dance Inn Hattingen)

 

Drucken E-Mail

Work in Progress erfolgreich

Die HipHop-Formation des Schwarz-Weiß-Clubs „Work in Progress“ hat beim 4. TAF Baden-Württemberg Cup den 1. Platz in der Hauptgruppe HipHop-Formationen belegt. Der Wettbewerb wurde letzten Samstag in der Tanzschule Ake ausgerichtet. Die HipHop-Formation trainiert montags ab 17h00 im Tanzsportzentrum des Schwarz-Weiß-Clubs unter der Regie von Felicia, Vanessa und Thomas. 

Wer Interesse hat und mittrainieren möchte, ist herzlich eingeladen, an einem Schnuppertraining teilzunehmen. Interessenten melden sich telefonisch unter 0711-375001 oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die SWC-Tanzgruppen präsentieren sich mit ihren neuen Choreos im Tanzsportzentrum des Schwarz-Weiß-Clubs Limburgstraße 6, Esslingen-Berkheim u.a. zum Tag der offenen Tür am 10. November sowie bei der SWC Advents-Show am 8. Dezember.

Foto (Seeker): Work in Progress beim TAF Baden-Württemberg Cup

 

Drucken E-Mail

Esslinger Paar gewinnt Standard-Turnier in Enzklösterle

Nicht einmal 3 Monate nach ihrer Turnier-Premiere konnten Dirk Laubengeiger und Regine Bubeck den ersten Turniersieg in der Klasse Senioren II A Standard für sich verbuchen.

Die noch recht junge Tanzpartnerschaft begann im Oktober letzten Jahres mit einem ersten Probetraining in den Räumen des Schwarz-Weiß Club Esslingen.

Sowohl Regine als auch Dirk hatten bereits langjährige Turniererfahrungen mit jeweils anderen Partnern gesammelt und waren zeitgleich auf der Suche nach einem neuen Tanzpartner.

Der Entschluss, in den beiden Disziplinen Standard und Latein zu starten, fiel gleich zu Beginn, wenngleich das Training zunächst nur auf die lateinamerikanischen Tänze fokussiert wurde.

Nach dem Gewinn der Landesmeisterschaft im Frühjahr in der Klasse Senioren II A Latein war mit dem Aufstieg in die S-Klasse das erste Ziel erreicht.

Das Training wurde um die zweite Disziplin – Standard – erweitert. Allerdings gestaltete sich dieses Unterfangen deutlich anspruchsvoller, da Dirk sein letztes Standardturnier vor 11 Jahren getanzt hatte und somit viel Grundlagenarbeit anstand. Zudem mussten für alle 5 Standardtänze sämtliche Choreografien neu erlernt werden.

Neben unzähligen Trainingsstunden absolvierte das Esslinger Paar Privatstunden bei verschiedenen Trainern vom Schwarz-Weiß-Club Esslingen und dem 1. TC Ludwigsburg.

Der erste Turnierstart in der Klasse Senioren II A Standard im Mai bei „Hessen Tanzt“ – dem größten Tanzturnier der Welt verlief erfolgreich, offenbarte aber auch viele Defizite, die die beiden Esslinger im Anschluss konsequent angingen.

Bei weiteren Turnieren in Frankental und Wuppertal stellten sich die Beiden der Konkurrenz um zu sehen, wie sich die Trainingsfortschritte entwickelten.

Beim Sportturnier am 10.August in Enzklösterle setzte sich das Paar vom Schwarz-Weiß-Club Esslingen dann gegen 16 Paare souverän durch und gewann das Turnier klar.

Im anschließenden  Turnier der Klasse Senioren II S Standard durften sie als Sieger des A-Turniers mittanzen und qualifizierten sich für das Finale. Am Ende reichte es zum 6. Platz von 8 Paaren.

Regine berichtet: „Nach 3 anstrengenden Runden noch ein Turnier mit weiteren 2 Runden zu tanzen, ist eine enorme konditionelle Herausforderung. Hier kommt uns das regelmäßige Endrundentraining zugute.“ Dirk ergänzt. „wir beide machen zusätzlich zum Tanztraining noch Ausdauer- und Fitnesstraining – ohne das hätten wir das Ergebnis in der S-Klasse nicht erreichen können.“

Dirk Laubengeiger und Regine Bubeck bedanken sich bei ihren Trainern (Joachim Krause vom Schwarz-Weiß-Club Esslingen und Norman und Dagmar Beck vom 1. TC Ludwigsburg) für die wertvollen Tipps beim Training.

Foto: David Kiefer

 

Drucken E-Mail

Schwarz-Weiß-Club Social Web